MKV Optimizer

Optimieren von MKV-Dateien

Was macht MKV Optimizer:

Das Programm entfernt von ausgewählten MKV-Dateien nicht benötigte Tonspuren. Und das auch noch automatisch. Ebenso können Tonspuren rekodiert werden.

Um die MKV-Dateien zu bearbeiten wird MKVToolNix benötigt. MKV Optimizer sucht beim Programmstart automatisch nach MKVToolNix im MKV Optimizer Ordner sowie unter dem „Programme“ bzw. „Programme (x86)“ Ordner. Sollte MKVToolNix nicht gefunden werden, kann der Pfad manuell angegeben werden.
Für die Rekodierung der Tonspuren wird das Programm ffmpeg benötigt. Die dazugehörige ausführbare Datei wird einfach in den Ordner vom MKV Optimizer kopiert.

Optimieren
Das Programm ist soweit selbsterklärend. Der zu durchsuchenden Ordner kann entweder direkt in das obere Textfeld eingegeben, per Drag&Drop auf das Textfeld gezogen oder per Klick auf die Schaltfläche mit den drei Punkten hinterlegt werden.
Standardmäßig werden immer alle Unterordner durchsucht und nur die Dateien berücksichtigt die mehr als eine Audiospur haben.
Wenn hinter dem Register „Einstellungen“ der Pfad zu MKVToolNix angegeben wurde, werden mit einem klick auf die Schaltfläche „Suchen“ alle Dateien im angegebenen Ordner durchsucht und dargestellt.

Im Feld „Audiospuren behalten mit folgender [Sprache]“ werden alle gefundenen Audiospuren angezeigt. Wenn man eine Kennung (Sprache) nicht möchte, einfach aus dem Feld löschen. Wenn eine MKV-Datei mehrere gleiche Audiospuren (GER (AC3), GER (DTS)) besitzt, können diese über das Feld „Nur folgende Audiocodecs übernehmen“ gefiltert werden
Wenn man Track-ID wählt kann man die passende ID zum jeweiligen Track angeben. Die Werte werden immer mit einem Komma getrennt.
Die gleiche Vorgehensweise gilt auch bei den Untertiteln,

Mit einem Doppelklick auf die Datei wird die GUI von MKVMerge aufgerufen.

In der Liste selbst werden die zu konvertierenden Dateien mit einem Haken versehen. Ein Kontextmenü um alle Dateien zu markieren ist ebenfalls aufrufbar.
Nach Auswahl der MKV-Dateien und der gewollten Tonspuren bzw. Untertitel wird mit einem Klick auf die Schaltfläche „Konvertieren“ der Konvertiervorgang angestoßen. Es wird pro Datei sowie für den Gesamtprozess berechnet wie lange gebraucht wird.

Audiokonvertierung
Der zu durchsuchenden Ordner kann entweder direkt in das obere Textfeld eingegeben, per Drag&Drop auf das Textfeld gezogen oder per Klick auf die Schaltfläche mit den drei Punkten hinterlegt werden.

Im Profilfeld können bereits hinterlegte Profile für die Umrechnung der Tonspuren benutzt werden. Wer möchte kann sich aber auch eigene Profile anlegen. Für die Konvertierung wird das Programm ffmpeg benötigt. Die Ausgabedatei befindet sich im selben Ordner wie die Ursprungsdatei, der Dateiname kann aber über die Profileinstellungen angepasst werden.

Auch hier wird der Konvertiervorgang über die Schaltfläche „Konvertieren“ angestoßen.
Es wird pro Datei sowie für den Gesamtprozess berechnet wie lange gebraucht wird.

Einstellungen
Im Bereich Dateioperationen kann angegeben werden wie mit den konvertierten und mit den Originaldateien verfahren werden soll. Metadaten können ebenso entfernt werden oder eine Neusortierung der Tracks vorgenommen werden. Außerdem kann angeben werden welche Sprachen nicht entfernt werden sollen

Das Programm ist multilingual ausgelegt. Aktuell stehen Deutsch und Englisch zur Verfügung. Die Sprachwahl erfolgt anhand der Systemsprache.

Was wird benötigt:
Um mit MKV Optimizer arbeiten zu können wird das Microsoft .net Framework 4.5 sowie MKVToolNix und ffmpeg benötigt.

MKV Optimizer im MediaPortal Forum (deutsch)

NameVersionGrößeDownloads
MKV Optimizer v20.100.097286.0 KiB1053

Über den Autor

lightshock
Geschrieben von lightshock

38 Jahre alt, typischer Badner Jung' und Gründer dieser Seite. IT-Freak und Bastler.